Kasachisch – Geschichte, Herkunft, Phonologie und Schrift

Kasachisch Die Sprache Kasachstans

Kasachisch (Qazaq tili) gehört zum türkischen Zweigs der altaischen Sprachfamilie. Wie alle Turksprachen, geht man davon aus, dass es von der uralten Sprache Chagatai abstammt, einer ausgestorbenen Turksprache, die einst als Lingua Franca in Zentralasien gesprochen wurde. Das Wort “Chagatai” bezieht sich auf das Chagatai Khanat, den westlichen Teil des mongolischen Reiches.

Weiterlesen …

Bulgarisch – Geschichte, Herkunft, Phonologie und Schrift

Bulgarisch - Sp spricht man in Bulgarien

Bulgarisch gehört zur slawischen Sprachfamilie

Nach den romanischen und germanischen Sprachen bilden die rund 20 slawischen Sprachen gemessen an der Zahl ihrer Muttersprachler die drittgrößte aus dem europäischen Raum stammende Sprachengruppe. Die meisten Slawen sprechen Russisch (rund 150 Millionen Muttersprachler), Polnisch (55 Millionen) oder Ukrainisch (45 Millionen). Im Vergleich ist Bulgarisch mit schätzungsweise acht bis neun Millionen Muttersprachler also eine im Weltmaßstab eher wenig gesprochene Sprache.

Weiterlesen …

Paschto, Pashto oder paschtunische Sprache

Sprachen vorgestellt Pashto

Über die Sprache Paschto (Pashto / paschtunische Sprache)

Die paschtunische Sprache wird oft auch Paschto, Paschtu, Pashto, Pashtu oder Paṭhānī genannt. Es ist eine Sprache, die in Afghanistan und Pakistan gesprochen wird. Daher nennen sie viele Leute auch einfach Afghanisch. Neben Dari ist Pashtu eine der offiziellen Amtssprachen Afghanistans.

Wer spricht Pashto?

Pashtu ist die Sprache der Paschtunen. Diese leben in den Zentral- und Südprovinzen Afghanistans, im Nordwesten von Pakistan, in einigen Gebieten des Irans und in Kaschmir. Insgesamt schätzt man die Zahl der Pashtu-Sprechenden auf ca. 50 bis 60 Millionen. Einfluss auf benachbarte Sprachen hatte Pashtu nicht. Es gibt aber eine Reihe von Dialekten innerhalb der Sprache Pashtu.

Weiterlesen …

Über die Sprache Hindi

Hindi - Die Sprache Indiens

Die indische Sprache Hindi gehört zu den indoarischen Sprachen und ist damit zugleich im indoiranischen, sowie indogermanischen Zweig zu finden. Das Wort Hindi bedeutet „indisch“ und stammt aus dem persischen. Seinen Ursprung hat es von den persischen Kaufleuten und Botschaftern in Nordindien, die es damals zur Benennung der dort vorherrschenden Sprache Hindustani verwendeten. Heute wird angenommen, dass Hindi sich aus dem Prakrit entwickelt hat. Sprachgeschichtlich folgt Prakrit wiederum dem Altindischen (Vedisch und Sanskrit) und wurde ab ca. 600 v. Chr. für mehrere Jahrhunderte gesprochen. Hindi entstand als lokaler Dialekt und wird seit dem 10. Jahrhundert n. Chr. gesprochen.

Weiterlesen …

Bosnisch – So spricht man in Bosnien-Herzegowina

Sprachen vorgestellt Bosnisch
Das Bosnische zählt zur Gruppe der slawischen Sprachen. Darunter fallen beispielsweise auch Polnisch, Russisch, Tschechisch oder Ukrainisch. Die bosnische Sprache entwickelte sich aus dem stovakischen Dialekt, ist deshalb eng mit dem Serbischen und Kroatischen verwandt und gehört zur südslawischen Sprachengruppe.

Wie die bosnische Sprache entstanden ist – die Sprachgeschichte

Früher war für Bosnisch eine eigenständige Schrift vorgesehen, welche Bosancica oder Begovica hieß. Sie ging aus den kyrillischen Buchstaben hervor. Diese Schreibweise verbreitete sich nicht allein in Bosnien-Herzegowina, sondern zudem in der Region rund um Dalmatien. In der heutigen Zeit findet der bosnische Schriftverkehr vorwiegend in lateinischen Lettern statt. Zugleich werden erweiterte Schriftzeichen verwendet. Sie haben das kyrillische Alphabet inzwischen weitgehend abgelöst.

Weiterlesen …